Seit nunmehr 75 Jahren hilfreich bei Getränkefragen!

1939

Wurzeln in der Gastronomie und Limonadenfabrik

Der Firmengründer, Josef Hilf, erwarb zusammen mit seiner Frau Klara die Gaststätte “Zum Löwen” mit Limonadenfabrik in der Kirchstrasse 24 in Scheinfeld. Neben dem Gaststättenbetrieb produzierte die Familie Limonaden und vertrieb diese schon zu Beginn vorwiegend im Heimdienst und in der Gastronomie angeboten.

In den Folgejahren wandelte sich der Betrieb kontinuierlich von einem Herstellungs- zu einem Handelsunternehmen. Neben Bieren der Brauerei Scheuernstuhl, Kitzingen wurden die Produkte des heutigen Frankenbrunnen als einer der ersten Partner vertrieben.

1953

Ausweitung des Liefergebietes auf Bamberg und das Umland

Josef Hilf gründet eine Zweigstelle seines Getränkevertriebs in Burgebrach. In einer alten Scheune der Familie Neuner entstand das erste Getränke HILF-Lager.

1960

Der ältesten Sohn Werner Hilf unterstützt seinen Vater Josef in Burgebrach und baut das dortige Geschäft mit seiner „Allgegenwärtigkeit“ schnell zu dem führenden Lieferanten für die Gastronomie und im Heimdienst auf.

1963

In der Kaiser-Heinrich-Straße wurde das erste größere Lager mit 300 qm für Voll- und Leergut erbaut! Damals waren es 2 Mitarbeiter und 2 LKW’s.

1970

Werner Hilf übernimmt den Zweigbetrieb nun als selbstständiger Kaufmann in Alleinverantwortung.

1977

Durch weiteres Wachstum der Firma Hilf entstand in der Industriestrasse ein neues größeres Lager mit einer Betriebsfläche von 3000 qm, davon 1000 qm Lagerhalle. 20 Mitarbeiter beliefern mit 7 LKW´s die Kundschaft aus Gastronomie, Handel und im Heimdienst.

Gleichzeitig wird angrenzend an das Betriebsgelände der erste Hilf Getränkeabholmarkt in Burgebrach eröffnet.

1985

Wie der Vater so der Sohn! Thomas Hilf unterstützt seinen Vater Werner und so steigt nunmehr die dritte Generation Hilf ins elterliche Unternehmen ein.

1998

Wir feiern mit mittlerweile 34 Mitarbeitern und 15 LKW´s unser 45-jähriges Bestehen des Standorts Burgebrach.

2000

Der Fleiß der beiden Hilf´s und ihrer Mannschaft lassen das Betriebsgelände zu klein werden und so wird im neuen Burgebracher Industriegebiet Kapellenfeld auf einem 10.000 qm Gelände eine neue Halle mit 2.000 qm und separater Werkstatt gebaut. Aus der Einzelfirma Werner Hilf e.K. wird die Hilf GmbH & Co. KG mit Thomas Hilf als Geschäftsführer, Werner Hilf bleibt Prokurist und unterstützt weiterhin seinen Sohn.

2003

Nun wird auch die Verwaltung am Standort Kapellenfeld angesiedelt.

2005

Thomas und Werner Hilf erkennen frühzeitig den Wandel der Zeit und schließen sich dem ebenfalls familiengeführten Getränkefachgroßhandel Sagasser aus Coburg an. Mit Wirkung zum 01.01.2005 hat die Getränke-Hilf Fachgrosshandel GmbH den operativen Geschäftsbetrieb der Hilf GmbH & Co. KG übernommen. Neben Thomas Hilf wird Peter Sagasser Geschäftsführer.

2009

Die jahrelange Verbundenheit zu den regionalen Brauereien und das sich steigernde Interesse nach handwerklich gebrauten Bierspezialitäten – neudeutsch „craft beers“ - führt zur Gründung eines neuen Vertriebsbereiches für überregionale Kunden, dem “Abhol- und Kompetenzzentrum Fränkische Bierkultur”.

Ebenfalls geht der Onlineshop www.fraenkische-bierkultur.de für den Endverbraucher in Nah und Fern ans Netz.

2012

Ein Großteil unseres Verlade- und Leerguthofes wurde überdacht und unter Berücksichtigung des Umweltgedankens mit Solarflächen zur Stromerzeugung ausgestattet.